Die Stadt

Das ist los in Kassel – Freizeit, Kultur und Wissenschaft

Kassel mit seinen 200.000 Einwohnern hat viel zu bieten:
 
Mit ihrer vielfältigen Museumslandschaft ist die Stadt nicht nur zur documenta zu einem touristischen Anziehungspunkt geworden.

Neben dem Staatstheater ist auch die freie Kultur- und Kunstszene weit über Kassels Grenzen bekannt. Beliebt sind die Konzerte im Kulturzelt, das open-air-Kino, die vielen freien kleinen Theater und Kinos, die Künstlerszene, usw.


Brust Raus – Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März stellen 7 Kasseler Künstlerinnen vom 5. März bis 3. April 2020 ihre Werke in der Kasseler Sparkasse, Wolfsschlucht 9 in Kassel, aus.


Kassels gehört zu den grünsten Städten Deutschlands. Freizeit- und Erholungswert sind einmalig: ob im Biergarten an der Fulda oder in der Karlsaue.
Einzigartig ist der Bergpark Wilhelmshöhe, der 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. An seinem höchsten Punkt thront das Kasseler Wahrzeichen, der Herkules.

Unweit des Bergparks läd die Kurhessen Therme dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Und wer es sportlicher mag, fährt ins 2013 eröffnete Auebad.

Die Friedrich-Ebert-Straße im Vorderen Westen – nur wenige hunder Meter von der Villa Zandoli entfernt – hat sich seit einigen Jahren zum Zentrum der Kasseler Bar- und Kneipenszene entwickelt. Hier kommen auch Nachtschwärmer auf ihre Kosten.

Kassels Universität, die Ingenieurschule und die Kunsthochschule haben seit vielen Jahren einen regen Zulauf. Rund 25.000 Studierende sind derzeit an den Kasseler Hochschulen eingeschrieben.
Übrigens: von der Villa Zandoli aus erreichen Sie die Universität am Holländischen Platz direkt mit der Buslinie 10. Die Ingenieurschule ist fußläufig zu erreichen.